Case Study: Content-Optimierung (Carsharing-Seite Teil 2/3)

In dieser Woche habe ich den alten Content von HTML in WordPress überführt. Im Grunde handelt es sich ja um einen kompletten Relaunch der Carsharing-Seite, daher funktioniert eine Trennung in Technik, Inhalt und Optimierung nicht. Alles greift ineinander.

Da es sich um eine frische WordPress-Installation handelt, habe ich natürlich ein Theme ausgewählt und ein paar Plugins installiert. Nichts Aufregendes:

  • Yoast für SEO & Breadcrumbs
  • Fastest Cache
  • TOC-Plugin für Inhatlsverzeichnis
  • Snippet Codes für kleinere Anpassungen und Shortcodes

Klar, die Optik ist auch wichtig. Aber damit wollte ich mich nicht lange aufhalten. Meine Wahl fiel auf ein schlichtes Theme mit dezenten Farben. Ich habe lediglich ein paar kleinere Änderungen vorgenommen.

Kleine UX-Details

Aus Sicht der Nutzer*innen ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Inhalte sind. Daher habe ich am Theme eine kleine Änderung vorgenommen, sodass die letzte Aktualisierung unter der Überschrift angezeigt wird.

Eine Breadcrumb-Navigation habe ich ebenfalls eingebaut. (Bringt Yoast bereits mit, muss im Theme integriert werden.) Um den Wiedererkennungswert zu steigern, habe ich ein schlichtes Logo erstellt.

Relaunch Carsharing Seite
Neues Design der Carsharing-Seite, hier Carsharing in Kiel

 

Was kann weg?

Ich bin davon überzeugt, dass die Inhalte einer Webseite das Wichtigste sind. Die meisten Texte waren gnadenlos veraltet. Einige Anbieter gibt es inzwischen nicht mehr. Diese Texte haben also überhaupt keinen Wert mehr für Nutzer*innen, daher habe ich hier viel Text-Masse gelöscht.

Ich habe also ganz klassisch Recherche betrieben und meine Texte auf den neuesten Stand gebracht. Dabei sind mir viele Ideen gekommen, die ich zum Teil auch direkt umgesetzt habe.

Bisher war die Inhaltsarchitektur sehr flach: Startseite und Unterseiten für Städte und Bundesländer. Das war auch dem Umstand geschuldet, dass kein CMS im Einsatz war.

Jetzt arbeite ich mit Kategorien und Tags, wie man das von Blogs eben so kennt.

Wo geht es hin?

Die Texte zu Carsharing in Städten habe ich alle aktualisiert. Zudem habe ich angefangen verschiedene Anbieter vorzustellen. Diese Inhalte werde ich weiter ausbauen. Daneben habe einen kleinen News-Bereich eingerichtet. Im Carsharing-Bereich gibt es „links und rechts“ von den einzelnen Städten natürlich viel zu schreiben. Im Hinblick auf die interne Verlinkung sind frische Inhalte auch wertvoll.

In den nächsten Tagen werde ich weiter Inhalte erstellen. Dabei geht es mir besonders um Fotos um die Texte aufzulockern. Ich werde auf Fotos von den Anbieter zurückgreifen und zum teil durch eigene Aufnahmen ergänzen, die ich unter CC-Lizenz bei Flickr veröffentliche.

Schreibe einen Kommentar