Case Study: Webseiten-Optimierung (Carsharing-Seite Teil 1/3)

Vor einigen Jahren war ich beruflich viel in Norddeutschland unterwegs und habe häufig Carsharing-Dienste genutzt. Daher habe ich 2013 eine klassische Informations-Webseite erstellt, wo ich mich mit Carsharing in verschiedenen norddeutschen Städten beschäftigt habe: Carsharing-Nord.de

In den letzten Jahren habe ich an der Seite sehr wenig gearbeitet. Hin- und wieder mal ein paar Absätze ergänzt.

Vor 8 Jahren gab es bei den meisten Städten auch nicht wahnsinnig viel zu schreiben. In der Regel gab es 1 – 2 Anbieter und eine Handvoll Stationen. Trotzdem sind viele Informationen inzwischen veraltet.

Die Carsharing-Seite hatte 2020 circa 12000 Besucher*innen. Die Einnahmen liegen im niedrigen 3-stelligen Bereich, denn auf der Seite war ab dem ersten Tag AdSense eingebunden.

Klappriges Gerüst

Die Seite war zwar von Anfang an responsiv – allerdings hatte sie auch keinen Schönheitspreis verdient. Sehr solide, wenn wir es freundlich ausdrücken wollen.

Carsharing-Seite in altem Design (Bootstrap, 2013)
Carsharing-Seite in altem Design (Bootstrap, 2013)

Hier hatte ich zunächst auf ein eignenes PHP-CMS gesetzt. Im Frontend kam Bootstrap zum Einsat.

2015 habe ich die Seite „exportiert“ und sie lag in „ganz normalen“ HTML-Seiten mit ein paar PHP-Snippets auf dem Server.

Das hat Änderungen sehr aufwändig gemacht. Zeitgemäß ist das nicht mehr, deswegen kommt in Zukunft WordPress zum Einsatz.

Was werde ich optimieren?

Die Inhalte werde ich in WordPress überführen und ein schlichtes aber modernes Theme verwenden. Hier schaue ich natürlich auch auf den Pagespeed. (Immerhin habe ich mich seit einigen Jahren auf Pagespeed-Optimierung spezialisiert.)

Das alte Design hatte zum Beispiel keine Breadcrumbs. Ein kleines Detail, das mir inzwischen sehr wichtig ist. Die interne Verlinkung ist auch deutlich ausbaufähig.

Die einzelnen Anbieter werde ich noch weiter vorstellen und meine Inhalte durch eigene Bilder ergänzen.

Potenzial der Carsharing-Seite

Der Traffic sollte sich problemlos steigern lassen, da bereits viele Rankings vorhanden sind. Mich reizt das Thema Mobilität und es ist viel Bewegung im Markt: Sixt kam hinzu, DriveNow und Car2go sind verschmolzen und in Hamburg sind weitere neue Anbieter (WeShare und MILES) an den Start gegangen.

Schreibe einen Kommentar